41st year - The first Taekwondo-Magazine in the World!

41. Jahrgang - Das erste Taekwondomagazin der Welt!

WM Tag 6: Alexander Bachmann steht im Halbfinale der WM!

Dong-Eon Lee, Alexander Bachmann und seine Verlobte Rabia Gülec (Rabia kämpft am 30. Juni)

(29. Juni) Alexander Bachmann konnte sich gestern, am 5. Tag der Weltmeisterschaften, in der Herrenklasse -87 kg über die Vorrunden durchsetzen und kämpft heute zunächst im Halbfinale gegen den Slowenen Ivan Trajkovic. Eine Medaille hat der Stuttgarter damit in jedem Fall schon sicher. Wir hatten die Gelegenheit zu einem kurzen Gespräch mit ihm und seinem Coach bei dieser WM, Dong-Eon Lee.

TA: Alexander, die Vorrunden liegen einen Tag zurück – heute geht es weiter, wie fühlst Du Dich?

Alexander Bachmann: Mir geht es gut. Ich finde es sogar besser, so, mit dem Halbfinale und Finale am zweiten Tag. Ich konnte mich über Nacht gut erholen.

TA: Kennst Du Deinen Gegner Ivan Trajkovic schon?

Alexander Bachmann: Ja, und bisher habe ich noch nicht gegen ihn verloren. Ich hoffe, es bleibt dabei!

TA: Wie kommt Ihr mit den neuen Regeln zurecht?

Dong-Eon Lee: Alexander hat die neuen Regeln sehr schnell gelernt, das war ganz wichtig. Für seinen Kampfstil ist das neue Regelwerk vorteilhaft.

Alexander: Ich fühle mich auch gut damit, das Schieben und danach schnelle Kicks kommt mir entgegen.

TA: Wie bereitet Ihr Euch jetzt auf die Finalrunden vor?

Dong-Eon Lee: Alexander wird sich jetzt noch entspannen. Eine Stunde vor dem Kampf wärmen wir uns auf und machen Taktik-Training. Alexander kann alles schaffen, ich habe volles Vertrauen in ihn.

TA: Um die Finales wird hier auch einige Show gemacht, mit Trailerin, Musik und so weiter. Wie empfindet ihr das, macht es auch ein bisschen nervös?

Alexander: Für mich ist es das erste Mal, dass ich bei einem so großen Turnier in der Finalrunde stehe. Ich denke nicht, dass ich nervös sein werde. Ich möchte das Gefühl genießen.

TA: Dafür drücken wir Dir und Deinem Coach die Daumen!