41st year - The first Taekwondo-Magazine in the World!

41. Jahrgang - Das erste Taekwondomagazin der Welt!

WM Tag 6: Alexander Bachmann ist Weltmeister

Alexander Bachmann war als Nummer 3 in der Herrenklasse -87 kg gesetzt – und damit der „höchstrangige“ Deutsche bei dieser WM. Er besiegte in den Vorrunden den Mazedonier Marko Stevic mit 21:2 und den Kroaten Dinko Segedin mit 18:11. Der härteste Brocken auf dem Weg in die Finalrunden war sicher der als Nummer 11 gesetzte Mexikaner Bryan Salazar, den Alexander mit 12:7 besiegte.

Im Halbfinale traf Alexander auf den Slowenen Ivan Trajkovic. Der Kampf war relativ ausgeglichen, aber Alexander war taktisch besser und machte die Ankündigung wahr, dass der neue Kampfstil – schieben und schnell zuschlagen – ihm entgegen kommt. Wenige Sekunden vor Schluss setzte er sich durch eine Überraschungsangriff in Führung und sicherte sich den Einzug ins Finale.

Im Finale traf der Deutsche auf den Russen Vladislav Larin, amtierender Europameister, der bei diesem Turnier als Nummer eins gesetzt war. In einem sehr engen Match zeigte Alexander starke Nerven – obwohl der Russe zweimal nach Vorsprung des Deutschen gleichziehen konnte. Stand es 50 Sekunden vor Ende des Kampfes noch 7:7, so sicherte sich Bachmann mit schnellen, geschickten Aktionen die Führung. Mit 11 zu 9 Punkten ging das Finale – und der Weltmeistertitel – an Alexander Bachmann.

Alexander Bachmann im Finale gegen Vladislav Larin
Coach Dong-Eon Lee mit Alexander Bachmann

 

WM Tag 5 und 6

Wie erging es den anderen deutschen Startern?

Maristella Smiraglia – Yanna Schneider

Yanna Schneider in der Klasse – 73 kg unterliegt in der ersten Runde der Italienerin Maristelle Smiraglia. Dabei konnte Janna zwar mehr durch Angriffe punkten, bekam aber auch mehr Verwarnungen, so dass sie am Ende knapp mit 9:10 ausschied.

 

Saurav Saurav – Jordanis Konstantinidis

Jordanis Kontantinids unterliegt im ersten Kampf dem Inder Sauraf Saurav mit 8:12 Punkten.

Francisca Rios – Anna Lena Frömming

Anna Lena Frömming setzt sich durch die Chilenin Francisca Rios klar mit 15:5 Punkten durch. Etwas knapper wird es gegen Genesis Carolina Andujar Herrera aus der Dominikanischen Republik, gegen die Anna-Lena erst kurz vor Schluss noch einen Kopftreffer anbringt – dazu noch ein Minuspunkt für Herrera und die Deutsche gewinnt 8:7. Das anschließende 16el-Finale gegen die Türkin Hatice Kubra Ilgun  gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Doch in Runde drei kann die Türkin zwei Kopftreffer und einen gedrehten Kick zum Körper anbringen – das allein sind 9 Punkte – und Anna-Lena unterliegt am Ende mit 8 zu 18 Punkten relativ deutlich.

Ergebnisse von Tag 5 und 6

Damen – 53 kg

1 – Zeliha Agris (TUR)
2 – Tatiana Kudashova (RUS)
3 – Dinoharon Mamadibragimova (UZB)
3 – Inese Tarvida (LAT)

Damen -73 kg

1 – Milica Mandic (SRB)
2 – Hyeri Oh (KOR)
3 – Reshmei Oogink (NED)
3 – Maria Espinoza (MEX)

Damen + 73 kg

1 – Bianca Walkden (GBR)
2 – Jackie Galloway (USA)
3 – Saebom An (KOR)
3 – Shuyin Zheng (CHN)

Herren – 58 kg

1 – Yun-jo Jeong (KOR)
2 – Mikhail Artamonov (RUS)
3 – Jesus Tortosa (ESP)
3 – Carlos Navarro (MEX)

Herren – 87 kg

1 – Alexander Bachmann (GER)
2 – Vladislav Larin (RUS)
3 – Kyo-don In (KOR)
3 – Ivan Trajkovic (SLO)

Herren -87 kg

1 – Alexander Bachmann (GER)
2 – Vladislav Larin (RUS)
3 – Kyo-don In (KOR)
3 – Ivan Trajkovic (SLO)

Herren +87 kg

1 – Abdoul Issoufou (NIG)
2 – Mahama Cho (GBR)
3 – Roman Kuznetsov (RUS)
3 – Anthony Obame (GAB)